Ev.-luth. Militärkirchengemeinde St. Stephanus - Munster
„Paare auf Spurensuche in Boltenhagen und Wismar“ „Paare auf Spurensuche in Boltenhagen und Wismar“ Am letzten Wochenende im September waren (Ehe-)Paare aus St Stephanus, unter ihnen der Ehepaarkreis, zu einer Familienrüstzeit mit dem Thema „Spuren im Sand…“ im evangelischen Feriendorf in Boltenhagen zu Gast. Ziel der gemeinsamen Suche nach Spuren war es, Dinge/Fakten/Erlebnisse u.a. zu finden, die bei den Teilnehmern im Leben tatsächlich Spuren hinterlassen haben und andere, die vielleicht spurlos an ihnen vorbeigegangen waren. Bei guten Gesprächen am Strand der Ostsee, am Lagerfeuer, beim Stadtbummel auf dem Weg der Backsteingotik durch die Altstadt von Wismar, beim gemeinsamen Grillen sowie dem sonntäglichen Mitmachgottesdienst wurden Erfahrungen ausgetauscht, Gedanken diskutiert und Erlebnisse („Spuren Gottes in meinem Leben“) besprochen. Ein besonders toller "Aha-und Gänsehaut-Moment" war es auch, als beim Eintritt in die imposante Nicolaikirche in Wismar von der Orgelempore das Lied „Heilig“ erklang, dass ein Teil der Teilnehmer als Mitglieder im Kirchenchor von St Stephanus beim Konzert aus Anlass „500 Jahre Luther“ am vorletzten Wochenende in unserer Kirche selbst gesungen hatten. Insgesamt gilt ein herzlicher Dank für sehr gute Organisation und intensive Begleitung an das Team von Munster III mit Militärpfarrer Dr. Jobst Reller und Pfarrhelfer Christian Sell, der durch seine Frau Jutta vor allem auch im musikalischen Bereich toll unterstützt wurde. Es hat uns sehr gut gefallen! Text und Foto: Hans-Jürgen Gottschlich