Ev.-luth. Militärkirchengemeinde St. Stephanus - Munster
Zurück Zurück Zurück Zurück
„Mini-Rüstzeit für Kinder und Neujahrsempfang in St. Stephanus“ 28. und 29.Januar 2017: Lachen erfüllt Gemeinderäume und Kirche, altes Gemäuer wird lebendig.  Militärpfarrerin Dorothea Brand hatte zu einer Mini-Rüstzeit für Kinder eingeladen. 22 Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Alter von 5- 14 Jahren waren der Einladung gefolgt, einige sogar aus Lüneburg und Celle angereist. Der Gemeindesaal wurde umfunktioniert in einen Speisesaal und zwei weitere Räume als Schlafräume mit Luftmatratzen der Luxusklasse und Feldbetten ausgestattet. Mit brennenden Lichtern in der Hand schreiten die Kinder in die Kirche, besonnen geschieht das und andächtig. Nun wird die Kirche erkundet, Lieblingsplätze werden ausgemacht. In der Zwischenzeit backen fleißige Hände Waffeln, um die hungrige Schar zu versorgen. Laut wird es bei der anschließenden Prozession durch Kirche und Gemeindehaus, als die Kinder mit unterschiedlichsten Instrumenten die Räume mit Klängen und Trommeln erfüllen. Hotdogs schmecken zum Abendessen, Kirchen aus Pappe und Legosteinen werden gebastelt und zu guter Letzt, schon im Schlafanzug, wird ein Film mit Begeisterung angesehen. Gegen 23:00 Uhr starten fast alle zur Nachtruhe. Einige schlafen da schon. Binnen kurzer Zeit sind nur noch das Knistern der Schlafsäcke, dezente Schnarchgeräusche und die flinken Füße einer kleinen Schlafwandlerin zu vernehmen. Der Einzug in die Kirche am Sonntag, wo schon die prominenten Gäste aus Munster warteten, war äußerst spannend. Die Bürgermeisterin Frau Fleckenstein stellte sich nach ihren freundlichen Grußworten auch noch zu einem Interview zur Verfügung, das Lana und Tabea fachmännisch führten: „Haben Sie einen Bodyguard?“ Oder: „Wie viel verdient man als Bürgermeisterin?“ Kantor Michael Penkuhn-Wasserthal bereicherte seine Grüße an die Kinder mit dem Erlernen eines neuen Liedes. Die Feuerwehr sandte passende Grußworte durch ihren Ortsbrandmeister M. Kammstieß und für die evangelische und katholische Schwestergemeinde brachten Dr.D.Rogosch und D.Breuer Grüße für die Kinder. Gerne schloss sich diesen Grüßen auch der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands von St.Stephanus  R.Duensing an. Die Leiterin der Kindertagesstätte von St.Stephanus  C.Tiedt  spannte in ihrer Ansprache den Bogen perfekt zur Jahreslosung: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch!“ Nach dem bunten und fröhlichen Gottesdienst traf man sich hinterher noch zu einem Empfang im Gemeindesaal und alle kleinen ‚Teilnehmer‘ und großen ‚Helfer‘ waren sich einig: „Das war toll und bei einer Wiederholung wären wir gerne wieder dabei!“                Rosemarie Klenner