Soldatenfamilien in Plön
Ev.-luth. Militärkirchengemeinde St. Stephanus - Munster
Vor ziemlich genau einem Jahr, war die Planung zu dieser Rüstzeit, zu der auf Anfrage von Andreas Anft ein Klares ,,Ja“ kam. Nun war es soweit, am 04.08. bis zum 06.08. trafen wir Soldatenfamilien uns in der Ev. Jugend- und Bildungsstätte Koppelsberg in Plön zur gemeinsamen Rüstzeit. Mit insgesamt 31 Rüstzeitlern, davon 23 Erwachsenen und 8 Kindern verbrachten wir angenehme, entspannte und gemütliche Tage, trotz wechselhaftem Wetter. Nach Beziehen der Unterkünfte, trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen mit einem fröhlichem ,,Hallo". lm Anschluss fand unser ,,Kennenlernabend" und gemütliches Beisammensein statt, während die Kinder vorbildlich von Alex und Benni Tryba betreut wurden. Samstag, nach dem reichlichen Frühstück und der Morgenandacht, befassten wir uns mit dem Thema ,,Neue Sehnsucht Diktatur?" Militärpfarrer Martin Jürgens kam trotz Dienststellenwechsel von Hannover nach Plön, um die Leitung der Thematik durchzuführen. Parallel fand die super Kinderbetreuung statt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen erkundeten einige Familien die Umgebung der Unterkunft, einige unternahmen Ausflüge nach Plön oder die große Seenrundfahrt mit dem Schiff. Abends fand sich die Gruppe zum gemeinsamen Grillen zusammen, berichteten über ihre Eindrücke der Ausflüge. Die Kinderbetreuung vollendeten mit den Kindern die geheimen Kunstwerke. Sonntag, nach dem Frühstück, bestaunten wir die gefertigten Leuchtgläser und Leinwandbilder der Kinderkünstler während des Gottesdienstes. Mit Gottes Segen gingen wir gestärkt in den Tag. Bis zum Mittagessen nutzte der eine oder andere nochmals die Gelegenheit zum See zu spazieren oder einfach die Seele ,,baumeln" zu lassen. Ehe die Soldatenfamilien ihren Rückweg antraten, entstand das Erinnerungsfoto. Besonderen Dank für die unvergessliche wunderschöne Zeit in Plön gelten Militärpfarrer Martin Jürgens Pfarrhelferin Heike Hirschmeier (jetzt Heike Eisses) Andreas und Birgit Anft Alex und Benni Tryba (Kinderbetreuung) Text: Andre und Silke Halecker Foto: Carsten Gola