Ehepaarkreis
Der    Ehepaarkreis    besteht    seit    dem    23.Februar    2017    nun    schon    30    Jahre. Bereits      im      Laufe      des      Jahres      1986      entwickelten      mehrere      junge Soldatenehepaare   im   Panzergrenadierlehrbataillon   92   die   Idee,   einen   Kreis   zu gründen,   wie   sie   ihn   in   der   katholischen   Militärkirchengemeinde   Sankt   Michael erleben   konnten.   Die   positiven   Erfahrungen   bei   gemeinsamen   Rüstzeiten   mit dem   katholischen   Familienkreis   unter   Leitung   von   Pastoralreferenten   Klaus Freckmann weckten den Wunsch zum evangelischen Gegenstück. Die    Chronik    berichtet    vom    23.Februar    1987,    an    dem    sich    neben    dem Militärpfarrer   Armin   Wenzel   und   seiner   Ehefrau   Beate   zehn   weitere   Ehepaare im    Gemeindezent-rum    unserer    Kirche    zu    einem    konstituierenden    Treffen versammelten, um den „Ehe-paarkreis-St. Stephanus“ zu gründen. Seit   dem   ist   unser   Kreis   trotz   personeller   Veränderungen   zu   einem   stabilen   - ökumenischen   -   Freundeskreis   gewachsen,   der   heute   28   Mitglieder   zählt,   von denen   noch   11   aus   dem   „Gründungskreis“   stammen.   Unsere   Altersspanne   liegt nun zwischen 50 und 79, das Durchschnittsalter bei rund 66 Jahren. Auf   unserem   „Lebensweg“   durch   die   Jahrzehnte   geleiteten   uns   im   geistlichen Sinne   nach   Armin   Wenzel   der   Militärpfarrer   Uwe   Winkler,   Pastorin   Uta   Nadira, Pastor    Stefan    Giesel    und    Frank    Mertin,    sowie    die    Militärpfarrer    Axel Mittelstädt,   Jürgen   Stahlhut,   Jens   Fortmann   und   Stephan   Schmid.   Gegenwärtig   steht   uns   Militärpfarrer   Dr.   Jobst   Reller   zur   Seite.   Er   wird   vom   Pfarrhel-fer   Christian   Sell unterstützt,   der   sehr   aktiv   die   Ehepaarrüstzeiten   organisiert.   Etwa   alle   4   Wochen   -   in   der   Regel   am   4.   Montag   des   Monats   -   treffen   wir   uns   am   frühen   Abend,   der   jeweils   unter ein   bestimmtes   Motto   gestellt   wird.Dabei   wollen   wir   im   gemeinsamen   Gedankenaustausch   theologische,   soziale   oder   gesellschaftspolitische   Themen   und   Problemstellungen ergründen.   Wir   diskutieren   Fragen   die   die   Verantwortung   in   unserer   Gesellschaft   ebenso   betreffen,   wie   unser   persönliches   Christsein   i.V.m.   dem   ökumenischen   Miteinander   in unserer Stadt und anderer Religionen. Dazu   laden   wir   auch   gern   einmal   Gäste   /   Experten   zu   uns   ein   oder   wir   besuchen   im   Rahmen   von   Exkursionen   dazu   diese   Menschen   in   ihrem   Wirkungsbereich.   Zu   bestimmten Themen   organisieren   wir   auch   „   Abende,   als   Angebot   an   alle   Ge-meindeglieder,   die   auch   Interesse   an   der   geplanten   Thematik   besitzen.   Einmal   im   Jahr   nutzen   wir   die Möglichkeit, gemeinsam an den von „Munster III“ an-gebotenen gemeindeoffenen Ehepaarrüstzeiten teilzunehmen. Der   Ehepaarkreis   ist   über   die   Jahrzehnte   ein   fester   Bestandteil   im   Leben   der   ev.-luth.   Militärkirchengemeinde   St.   Stephanus   geworden,   der   durch   viele   seiner   Mitglieder   –   ob   im Kirchenvorstand,   Beirat,   in   Kirchenchor   und   -band,   beim   Adventskranzbinden,   auf   Kirchentagen   oder   in   der   Ökumene   -   unterstützt,   aber   auch   als   Kreis   Gottesdienste   und Andachten mitgestaltet und regelmäßig als treues Helferteam bei unserem Sommerfest tätig ist. Diese   in   uns   über   die   drei   Jahrzehnte   gewachsene   Tradition   ist   uns   Freude   aber   zugleich   auch   Verpflichtung   gegenüber   unserer   Gemeinde   geworden,   mit   der   Gewissheit,   immer auch ein Teil der Militärseelsorge zu sein. Natürlich   pflegen   wir   auch   unsere   Gemeinschaft   in   fröhlicher   Runde:   Mit   einem   schönen   Abend   beim   Spiel   oder   bei   Feiern   besonderer   Anlässe   wie   runde   Geburtstage   oder   auch Jubiläen.   So   wie   wir   es   im   Rahmen   eines   Gottesdienstes   am   Sonntag,   dem   05.03.2017,   anlässlich   unseres   30.   Geburtstages   nach   dem   Motto   taten,   wie   es   Hermann   Hesse   einmal beschrieben   hat:   „Wir   sind   die   Jugend   des   Alters“.Denn   wir   sind   zwar   gemeinsam   älter   und   reifer   aber   keinesfalls   alt   geworden!   Deshalb   kann   und   wird   unser   Kreis   sich   auch weiterhin in der ehrenamtlichen Ge-meindearbeit engagieren. Mit Gottes Hilfe! Text: Claus Huber/ Ansprechpartner: Hans-Jürgen Gottschlich, (017621974096/ HJGottschlich@kabelmail.de)Bild: Gerhard Nehmer
Ev.-luth. Militärkirchengemeinde St. Stephanus - Munster