Ehepaarkreis
Mehr   als   dreiundzwanzig   Jahre   sind   seit   der   Gründung   des   Ehepaarkreises   der   St. Stephanus-Militärkirchengemeinde    vergangen.    Gemeinsame    Rüstzeiten    mit    dem Ehepaarkreis   der   katholischen   Militärkirchengemeinde   unter   Leitung   des   damaligen Pastoralreferenten    Klaus    Freckmann    weckten    den    Wunsch    zum    evangelischen Gegenstück.   Mit   Militärpfarrer   Armin   Wenzel   und   seiner   Ehefrau   Beate   fand   ein   eher zufällig    zusammengesetzter    Kreis    offene    Ansprechpartner    und    Wegbereiter    für dieses   Unternehmen.   Die   Chronik   berichtet   vom   23.   Februar   1987,   der   mit   dem ersten   Treffen   zum   Gründungstag   geworden   ist.   Damals   gehörten   unserem   Kreis neben   dem   bereits   genannten   Pfarrerehepaar   folgende   Ehepaare   an:   Renate   und Peter   Bergmann,   Sabine   und   Hans-Jürgen   Bühl,   Ilka   und   Herwig   Daenell,   Ulrike   und Gerd   Engel,   Elisabeth   und   Hans   -   Jürgen   Gottschlich,   Renate   und   Claus   Huber,   Else und   Bert   Pasche,   Monika   und   Karlheinz   Patock,   Susanne   und   Helmut   Posdziech, Angelika und Artur Schwitalla. Mit   Ausnahme   der   Ehepaare   Bühl,   Daenell   und   Pasche   sowie   Susanne   Posdziech   gehören   auch   heute   noch   alle   Gründungsmitglieder   unserem   Kreis   an.   Ergänzt   wird   der   „Urkreis“ durch   Doris   und   Hans   Mallü   (seit   05/87),   Inge   und   Jörg   Lietz   (01/90),   Christel   und   Ulrich   Kelpin   (02/92),   Erika   und   Reinhard   Haarstick   (11/97),   Angelika   und   Uwe   Kuppardt (09/98),   Rotraud   und   Torsten   Schories   (09/98)   und   Isa   Posdziech-Blume   (12/03).   Nach   Armin   Wenzel   waren   unsere   geistlichen   Begleiter   Militärpfarrer   Uwe   Winkler   mit   seiner Ehefrau Gabi, Pastorin Uta Nadira und Pastor Stefan Giesel, Pastor Axel Mittelstädt und seine Ehefrau Birgit, Militärpfarrer Jürgen Stahlhut und seine Ehefrau Ulrike, Einmal   im   Monat   -   in   der   Regel   montagabends   -   treffen   wir   uns,   um   Gemeinschaft   zu   pflegen.   Vielfach   diskutieren   wir   brisante   ethische   und   gesellschaftliche   Themen   unter christlichen   Gesichtspunkten.   Dabei   sind   es   immer   wieder   Dinge,   die   uns   als   ehemalige   und   aktive   Soldaten   bewegen.   Fragen   nach   der   Verantwortung   in   unserer   Gesellschaft, unser Christsein, das Leben mit unseren Familien in der Gemeinschaft und vieles mehr gehören dazu. Wir   sind   aber   auch   gern   einmal   nur   einfach   fröhlich   und   in   Feierlaune.   Das   Feiern   der   runden   Geburtstage,   Hochzeiten   und   Silberhochzeiten   oder   einfach   ein   schöner   Abend beim   Spiel   zeigen   ebenso,   wie   Exkursionen   zu   interessanten   Stätten   unserer   Heimat,   dass   wir   mitten   im   Leben   stehen.   Unsere   jährlichen   Familienrüstzeiten   haben   uns   in   die bekannten   Rüstzeitheime   der   Republik   bis   nach   Steingarden   im   Allgäu   geführt.   Oft   hat   unsere   Gruppe   die   Rüstzeiten   für   die   Vorbereitung   von   Gottesdiensten   mit   der   Gemeinde genutzt.   Mitgestalten   von   Andachten,   treues   Helferteam   beim   Gemeindefest,   Mitarbeit   im   Kirchenchor,   im   Beirat   und   im   Kirchenvorstand,   aktiv   auf   den   Kirchentagen,   in   der Ökumene und so weiter sind unsere besonderen Merk male, denen wir auch weiterhin treu bleiben werden. Wir   sind   zwar   gemeinsam   älter   und   reifer   aber   nicht   alt   geworden   und   beginnen,   Ehepaar   um   Ehepaar,   uns   langsam   so   zu   fühlen,   wie   es   Hermann   Hesse   einmal   beschrieben   hat: „Wir sind die Jugend des Alters“. Ansprechpartner: Hans-Jürgen Gottschlich  Tel.: 05192 / 7100
Ev.-luth. Militärkirchengemeinde St. Stephanus - Munster
Zurück Zurück Zurück Zurück