Ev.-luth. Militärkirchengemeinde St. Stephanus - Munster
KiTa KiTa-Kinder auf Entdeckungstour DEigentlich…tja, wenn Geschichten schon so anfangen, dann läuft nichts so wie geplant und es kommt alles anders, als gedacht. So war es auch am Dienstag, 13.11. Es herrschte große Aufregung bei den angehenden Schulkindern der KiTa „St. Stephanus“, denn wir wollten mit dem Bus nach Uelzen in die Kinderstation der Helios-Klinik fahren, zu einer Besichtigung für Kinder. Bruno der Bär sollte uns mit einem Arzt zusammen durch die Station führen und alles erklären. Wir fuhren also los, kamen an der Klinik an und… Bruno und der Arzt waren krank und niemand konnte uns durchs Krankenhaus begleiten. Wie schade! Aber wir Erzieherinnen und Kinder der „St.-Stephanus-KiTa“ sind ja fit und flexibel und so machten wir einen Waldspaziergang durch den direkt neben der Klinik liegenden Wildpark. Das Wetter gab sein Bestes und wir frühstückten zusammen auf einem nahegelegenen Spielplatz. Dann gingen wir durch den Wald und kamen an einem Greifvogelgehege mit einem sehr beeindruckenden Uhu und Fasanen vorbei. Dahinter gab es ein Gehege für viele kleine Ziegen und eins für eine für eine Gruppe Rotwild mit 2 stattlichen Hirschen, die durch ihre großen Geweihschaufeln für Begeisterung sorgten. An einem Tiergehege für Wildschweine waren ein Tierarzt, ein Förster und noch 2 Mitarbeiter damit beschäftigt, die Wildschweine zu untersuchen und dafür mussten einige Wildschweine auch kurzzeitig betäubt werden. Danach durften diese zum Aufwachen in ein kleineres Gehege zurück. Und gerade eben, als wir daran vorbeigingen, schaffte es ein kleines Wildschwein auszubüchsen. Wir standen alle auf der Stelle und hielten den Atem an. Puh! Aber die Mitarbeiter hatten das wilde Schweinchen schnell gepackt und wieder in Sicherheit gebracht. Jedenfalls war das nun das Gesprächsthema auf dem Rückweg zum Bus. Da wir aber feststellten, dass wir noch so viel Zeit übrig hatten bis zur Rückfahrt nach Munster, überredeten wir den Busfahrer zu einer Weiterfahrt zum Uelzener „Hundertwasser-Bahnhof“. Nach einer kurzen Einleitung zum Künstler Friedensreich Hundertwasser (dank Internet), besichtigten wir den Bahnhof von innen und außen. Den Kindern machte es riesig Spaß auf die Suche zu gehen und gefundene Kunstwerke zu begutachten und untereinander zu besprechen. Auf der Rückfahrt gab es noch einen kurzen Aufenthalt für ein leckeres Eis und dann kehrten wir alle wohlbehalten in unsere KiTa zurück. Was für ein toller, verrückter und erlebnisreicher Tag – eigentlich! Text: Petra Smurawa